Schweizer Marke

Advokatur & Rechtsberatung TRIAS

Schweizer Marke - Advokatur & Rechtsberatung TRIAS

Telefon:

+41 (0)61 823 03 03

Adresse:
 

Salinenstrasse 25
4133 Pratteln

E-mail:

info@schweizer-marke.ch


de  |  en  |  es

home Startseite  |  contact Kontakt  |  sitemap Site map

Geschichte und Besonderheiten


Durch ihre Lage im Herzen Europas war die Schweiz, sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart, von grossen Wirschtschaftsmächten umgeben. Mit Nachbarn wie dem Römischen Imperium, dem französischen Kaiserreich, dem österreichisch- ungarischem Kaiserreich oder in der Gegenwart der Bundesrepublik Deutschland oder die Europäische Union, entwickelte sich die Schweiz über lange Zeit im Zentrum der Weltgeschichte. Sie wurde Zeuge vom wirtschaftlichen und kultuerellen Wandel dieser Staaten, ohne jedoch selbst in die grossen Kriesen und Konflikte der Vergangenheit unmittelbar involviert zu sein.

Die Schweiz ist bekannt für ihre unterschiedlichen Sprachen, Religionen und Kulturen. Allein die Tatsache, dass dieses Land 4 offizielle Landessprachen hat ( Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch), zeigt die Vielfältigkeit und Toleranz dieser Nation. Die bekanntesten Städte in der Deutsch-Schweiz sind Zürich, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Zug und St. Gallen. Im französischsprachigen Teil sind es Genf, Lausanne und Neuchâtel. Im italienischen Teil der Schweiz befinden sich Lugano, Bellizona und Locarno. Alle dieser Schweizer Städte werden mit verschiedenen Industrie- und Handelszweigen oder sogar mit bestimmten Handelsmarken oder Firmen in Verbindung gebracht.

Während Basel als Synonym für die Pharmaindustrie gilt, sind Zürich und Zug berühmte Plätze auf dem internationalen Finanzmarkt. Städte wie Neuchâtel und Biel sind bekannt für ihre Errungenschaften in der Uhrenmanufaktur, während für Vevey dessen internationale Handelsmarke „ Nestlé“ bezeichnend ist. Besonderes hervorzuheben sind Genf, Lausanne, Zürich, Basel und Bern als Hauptsitze internationaler Organisationen.
In Genf sind vertreten: Die Vereinte Nationen (UN), die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Internationale Arbeitsorganisation (ILO), die Welthandelsorganisation (WTO) das Internationale Komitee des Roten Kreuzes, die Internationale Fernmeldeunion und die Europäische Organisation für Kernforschung.
In Lausanne befindet sich der Sitz des Internationalen Olympischen Komittees. Die Internationale Förderation des Verbandfussballs (FIFA) hat ihren Sitz in Zürich, während in Basel die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich zu Hause ist und Bern dem Weltpostverein als Heimstätte dient.

Die Schweiz in Europa


Auch wenn die Schweiz nicht Mitglied der Europäischen Union ist, stellt sie doch eine fundamentale Achse des Europäischen Marktes dar. Durch multilaterale und bilaterale Verträge nimmt die Schweiz aktiv am Aufbau der Globalisierung teil. Sie behält hierbei jedoch ihre Neutralität gegenüber Konflikten, welche eine wirtschaftliche Weiterentwicklung behindern.